Login zum internen Bereich

Besucher online

Wir haben 281 Gäste online

Herzlich Willkommen!

 

Wir begrüßen Sie herzlich auf den Seiten des Collegium musicum St. Petri e.V.! Hier finden Sie alle Informationen über die Kirchenmusik in Sonneberg. Haben Sie Fragen, Anregungen, Lob oder Kritik? Dann nutzen Sie doch unser Kontaktformular oder hinterlassen Sie uns einen Eintrag in unserem Gästebuch. Wir freuen uns auf Ihre Hinweise. Und nun viel Vergnügen beim Betrachten unserer Homepage.

 

Seien Sie herzlich willkommen!

 


Gottesdienst mit Bachkantate BWV 70 in Schalkau

am Sonntag, 23.09.2018 um 10 Uhr in der Johanniskirche 

Zu einem besonderen Gottesdienst mit der Bachkantate BWV 70 „Wachet, betet, betet, wachet“ (nach 2. Petrus „wir warten eines neuen Himmels und einer neuen Erde“ und Matthäus 25 „Das Weltgericht“ ) lädt die Kirchengemeinde Schalkau für den kommenden Sonntag, 23.09. um 10.00 ein. Erklingen wird die Kantate mit der Kantorei Sonneberg, dem Kammerorchester Sonneberg, ferner Luise Hecht, Sopran und Sascha Mai, Tenor (beide aus Coburg), ferner Oliver Luhn aus Weimar (Bass). Das Kammerorchester Sonneberg spielt mit Michael Heinrich (Weimar) als Trompetensolisten und Danielle Maheux (Oboe) nebst Claudio Rizzi an der Orgel. Die musikalische Leitung hat Kreiskantor Martin Hütterott ... weiterlesen
 

Lieder und Opernarien im Saal der Musikschule

mit Anja Engel (Sopran) und Sascha Mai (Tenor)

Am Samstag, 29.09.2018 werden um 16.00 Uhr im Saal der Musikschule Sonneberg feine und innige Lieder neben Opernarien aus der Oper „la Bohéme“ erklingen. Die Sonneberger Sopranistin Anja Engel, die sängerisch schon in vielfältiger Weise tätig war, gibt ihr Debut im Bereich des Kunstliedes. Erklingen werden bekannte Lieder von Schubert (darunter die Forelle, die Mondnacht) und Schumann (Der Nussbaum) neben einigen Entdeckungen von Weismann und Asriel, um nur einige zu nennen. Ihr zur Seite steht der Coburger Tenor Sascha Mai, der Teile aus Schumanns Dichterliebe und weitere Lieder von B. Britten, P. Tschaikowsky u.a. beisteuert. Den Abschluss bilden die beiden bekanntesten Arien aus „la Bohéme“, der Erfolgsoper des italienischen Opernkomponisten Giacomo Puccini. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende für die singenden Künstler gebeten.